Nobody is perfect

AddThis Social Bookmark Button

ein TFT-LCDein TFT-LCDAuch die teuersten TFT-LCD's (bis 8.000 Euro;-)) haben mit diversen Problemen zu kämpfen.
So verpufft ein Teil des von der Hintergrundbeleuchtung ausgesandten Lichtes, bevor es den Betrachter erreicht, da ein Teil des Lichtes in den Polarisationsfolien und den Farbfiltern verschwindet. Aus diesem Problem resultiert ein noch nicht optimaler Stromverbrauch, der den Einsatz in mobilen Geräten erschwert. Für Desktop TFT LCDs hingegen stellt das kein Problem dar.
Ein weiterer Nachteil sind die im Vergleich zum Röhrenmonitor schlechten Kontraste. Auch kann es passieren, daß wenn man das Bild von der Seite aus betrachtet dieses invertiert. Die ist mit der Brechung der Lichtstrahlen zu erklären.
TFT-LCD's sind auch ungeeignet für Projektoren, da sich die Flüssigkristalle bei zu starker Durchleuchtung auflösen können.

Letztendlich sind ein weiteres Hindernis die zur Zeit noch sehr hohen Preise im Vergleich zu normalen Röhrenmonitoren. Prinzipiell besteht ein großer Bedarf an dünnen und leichten Monitoren, hauptsächlich bei Bürosystemen und für Präsentationen auf Messen.
     
Übersicht
Übersicht
     
Die Zukunft
weiter
weiter
     
Ein weiteres Detail
zurück
zurück
              


Kontakt: webmaster@hpfsc.de
letzte Änderung: 20.02.2006
Falls nicht vorhanden, dann hiermit Navigationsleiste laden